Hollandrad (Transport Fietsen) – das Erlebnis!

Cortina Transport U4 2013 Jeans Blau

Das Fahren mit einem Hollandrad ist ein Genuss, sie sind sau bequem, fast zum Chillen.

Vor 5 Jahren haben wir das erste mal Hollandräder gekauft….

Als wir im Urlaub waren, fanden wir in einem kleinen Fahrradladen in Renesse ein Oma Fietsen und ein Jugendrad zu einem sehr günstigen Preis und haben sie gleich mitgenommen.

Meine Frau und mein Sohn liebten ihre Räder. Sie sind bequem, leichtläufig und robust. Es gab nie etwas zu reparieren, obwohl die Räder täglich für den Weg zur Arbeit und zur Schule genutzt wurden.
Und auf den Fahrradtouren waren sie immer die, die am wenigsten Wehwehchen hatten.

Nachdem das Rad meiner Frau täglich der Witterung ausgesetzt war, es stand immer ohne Überdachung und jeglichen Schutz draußen, ist es überall angerostet und unansehnlich geworden.
Da auch mein Rad in die Jahre gekommen war, brauchten wir also zwei neue.
Für meine Frau und mich stand fest, das es Hollandräder werden sollen!

Also machte ich mich im Internet auf die Suche.
Das war gar nicht so einfach, denn weder mit dem deutschen, noch mit dem englischen Begriff wurde ich fündig.
Erst als ich den niederländischen Begriff „Fiets“ für Fahrrad genutzt habe, habe ich tausende gefunden.
Wie hier in Deutschland gibt es auch dort eine Vielzahl verschiedener Rahmenformen für verschiedene Einsatzbereiche.
Das typische Hollandrad steht in der Rubrik Oma Fietsen oder Transport Fietsen.
Bekannte niederländische Firmen sind z. B. Gazelle, Batavus, Sparta, Cortina, Union, etc.
Dort haben es uns besonders die Transport Fietsen angetan.

2013 nutzten wir unseren Holland in Urlaub für die Suche. Schließlich muss ein Fahrrad wir ein paar Schuhe passen. Und das geht nur mit einer Probefahrt.
Wir haben die Läden in Ouddorp, Renesse, Zierikze und Middelburg durchkämmt und haben schließlich bei Profile de Fietsspecialist in Middelburg zwei spitzen Exemplare von der Firma Cortina gefunden. Die alten Räder konnten wir sogar in Zahlung geben.

Meine Frau hat sich für das Cortina Roots Transport N3

Cortina Roots Transport N3
Cortina Roots Transport N3

und ich mich für das Cortina Transport U4 2013 Jeans Blau

Cortina Transport U4 2013 Jeans Blau
Cortina Transport U4 2013 Jeans Blau

entschieden.

Den vorderen Gepäck Träger des Transport Fiets haben wir gleich mit einen Bastkorb verschönert.
Ich habe mich für eine Holzkiste entschieden. Da diese allerdings sehr schwer sind, habe ich eine Bierkiste von der Braumanufaktur Störtebeker genommen und das Innenleben mit einem Teppichmesser und Hobel entfernt.
Sieht echt cool aus und ist sehr praktisch.
Die Bierkiste war natürich vorher voll, denn das Bernstein Weizen schmeckt richtig lecker.

Bitte achten Sie beim Kauf des Fahrrades auf die Einhaltung der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung. Sie beschreibt die Beschaffenheit des Fahrzeugs und gilt nur in Deutschland.

Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO)

  • § 65 Abs 1 StVZO Bremsen: … Fahrräder müssen zwei voneinander unabhängige Bremsen haben …
  • § 64a StVZO Einrichtungen für Schallzeichen: … Fahrräder und Schlitten müssen mit mindestens einer helltönenden Glocke ausgerüstet sein …
  • § 67 StVZO Lichttechnische Einrichtung an Fahrrädern:

Die ausführlichen Gesetzestexte finden Sie auf der Internetseite des Bundesministeriums der Justiz.

So sind in Holland z. B. die Basismodelle nur mit einer Rücktrittbremse ausgestattet.

An dem Rad für meine Frau hat der Händler für wenige Euro eine Vorderrad Bremse montiert. Ich hatte mir das Model mit Freilauf ausgesucht, welches von Haus aus schon zwei unabhängige Bremsen hat.

Ebenfalls muss das Rad mit einer Lichtmaschine oder einer Batterie oder einem wiederaufladbaren Energiespeicher als Energiequelle ausgerüstet sein. Die Verordnung regelt außerdem die elektrische Leistung und Spannung, Montage, Lichtkegel usw.. Verständlicher geschrieben ist nach meiner Meinung die Seite des ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V.).

Wo wir schon bei den Gesetzen und Vorschriften sind. Es gibt auch eine für die Schlösser, denn der Eigentümer eines Fahrrades muss alles Mögliche getan haben, um dem Diebstahl vorzubeugen.

Hochwertige Räder ab 2.500 € müssen mit einen Schloss gesichert sein, das VDS zertifiziert ist. Auch für Räder mit niedrigerem Wert lohnt ein Blick auf die Seite des VDS-Home. In der Produktdatenbank sind getestete Zweiradschlösser aufgeführt: http://www.vds-home.de/infopool/produktdatenbank/

Auch der ADFC liefert hier wieder wichtige Hinweise.

Wir freuen uns täglich darauf, morgens mit den Rädern zum Bahnhof zu fahren und abends wieder zurück. Auch Einkäufe erledigen wir damit. Es sind ja schließlich Transport Fietsen.

Hangloose!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.